November 27

Poker – ein Klassiker unter den Glücksspielen

Das Pokerspiel erfreut sich größter Beliebtheit, sowohl auf Meisterschaften als auch auf dem Handy

Das in Deutschland zu den Glücksspielen zählende Pokerspiel lässt sich bereits bis ins frühe 19.Jahrhundert zurückverfolgen und kostete zu Zeiten des Goldrausches viele Siedler der Staaten ihr gesamtes Vermögen. Nachdem es in der ganzen USA bekannt geworden war, spielte man es bereits einheitlich mit 52 Karten, so wie es auch heute noch der Fall ist. Anfangs wurde es allerdings nicht selten als Schummelspiel bezeichnet und Handgreiflichkeiten stellten keine Seltenheit dar. Inzwischen ist es jedoch salonfähig geworden und mit der Einführung der World Series of Poker zu Beginn der 70er Jahre gewann das Spiel enorm an Beliebtheit. Einen weiteren Boom löste mit Sicherheit auch der Onlinepoker aus, der selbst Anfängern die Tür zum Pokerspiel öffnete.

Bei der diesjährigen Pokermeisterschaft von Baden-Württemberg einigten sich die besten 5 Spieler nach einem 19 stündigen Pokerspiel darauf, die Gewinnsumme von 94.700 Euro zu teilen. Insgesamt hatten in diesem Jahr 133 Spieler aus dem In- und Ausland an der Meisterschaft teilgenommen. Zocker können sich in Europas größtem Glücksspiel-Informationsportal zu neuen Ausschreiben, aber auch beispielsweise zu rechtlichen Aspekten umfassend informieren. Zudem gibt es neben den Onlinepoker Spielen inzwischen auch seit gut einem Jahrzehnt Handy Casinos für Smartphones, die unter anderem Roulette, Blackjack, Slots und Video Poker zu bieten haben. Bevor man sich also auf den Weg nach Las Vegas macht, ist daher die Verwendung eines Handy Pokerspiels nicht so abwägig, da man inzwischen auch hier gegen reale Konkurrenten antreten kann. Neben kostenlosen Angeboten finden sich natürlich auch kostenpflichtige Apps.